BLASMUSIK UND KABARETT<br>Innviertler Wadlbeißer<br>"born to be laut"

Ein Abend mit den sieben Burschen – die sich selbst gerne mit den Girls aus der TV-Serie „Sex and the City“ vergleichen – ist eine gelungene Mischung aus Volksmusik und Kabarett

Beginn:

Donnerstag, 29.03.2007 | 20:00

BLASMUSIK UND KABARETT<br>Innviertler Wadlbeißer<br>"born to be laut"

Johannes Hötzinger (Trompete), Matthias Gfrerer (Posaune, Basstrompete), Peter Fliecher (Trompete, Flügelhorn), Raphael Trautwein (Posaune, Basstrompete), Johannes Hartl (Trompete), Martin Burgstaller (Tuba), Stefan Spieler (Bassposaune, Basstrompete); alle Gesang

 

Born to be laut. Synonym für musikalische Lautheit oder doch Ausdruck einer eigenen Lebenshaltung? Am Beispiel der Innviertler Wadlbeißer gilt beides: Eine Lippen-Kraft, die ermöglicht, dass man auch ganz hinten im Saal (wo je nach Auftrittsort Würstl gebraten oder Halbe gezapft werden) nichts vom Programm der Brass-Volx-Universalmusiker versäumt, das vom Zillertaler Marsch über Hochzeitslandler und Flachgauer Boarische bis zum Bayrischen Rap reicht.

Die sieben Blechbläser präsentieren ein Programm, das eine eigenwillige und sehr gelungene Mischung aus Volksmusik, Blasmusik, Klassik, Pop und kabarettistischen Showeinlagen darstellt. Die Wadlbeißer sind nicht nur große musikalische Talente, sondern besitzen jede Menge Spielwitz à la Mnozil Brass.

 

Genre:

Kultur