ZEITGENOSSEN IM GESPRÄCH

Michael Kerbler spricht mit David Steindl-Rast
„Meine Verantwortung für die Welt – Achtsamkeit und Spiritualität“

Beginn:

Freitag, 18.09.2015 | 17:30

ZEITGENOSSEN IM GESPRÄCH

David Steindl-Rast ortet ein wachsendes Bedürfnis nach Spiritualität, sowohl in Europa als auch in den USA, wo er Jahrzehnte als Benediktinermönch lebte. Sinn-Suchende trifft er verstärkt auch in der jungen Generation jener Wirtschafts­manager, die merken, dass die Grenzen des Wachstums erreicht sind. 

Papst Franziskus spart in seiner jüngsten Enzyklika nicht mit Kritik an der Zerstörung der Umwelt, die er mit sozialem Unrecht, das sich in der Welt ausbreitet, ursächlich verbunden sieht. Seine Botschaft: die Bewahrung des Planeten muss stets zusammen mit der Bekämpfung von Armut gedacht werden. Welche Welt werden wir hinterlassen, wenn es zu keiner Kursänderung in Wirtschaft und Konsum kommt? 

David Steindl-Rast erläutert im Gespräch Wege, um die notwendige Haltungsänderung, was Umwelt­zer­stö­rung und Ressourcen­verbrauch betrifft, durchzusetzen.

Bruder David Steindl-Rast, OSB, 1926 in Wien geboren, studierte Kunst, Anthropologie und Psychologie. Ab 1953 Benediktiner­mönch in den USA, danach intensives Zen-Studium. Er brachte ein neues spirituelles Verständnis in das Leben vieler Menschen. Beiträge finden sich in über 30 Büchern, u.a. „Achtsamkeit des Herzens“; „Credo: Ein Glaube, der alle verbindet“; „Fülle und Nichts: Von innen her zum Leben erwachen“. 

Im Anschluss an das Gespräch Diskussion mit dem Gast.

Genre:

Kultur

Eintritt:

9
7 (Mitglieder, Ö1)