KABARETT

- AffrontTheater Salzburg „Jenseits der Scherzgrenze“

Beginn:

Sonntag, 21.02.2016 | 20:00

KABARETT

Ein grenzüberschreitendes Kabarett anlässlich des
Gedenk­jahres Salzburg 200 Jahre bei Österreich – 

mit Fritz Egger und Johannes Pillinger (Musik)

In Zeiten, in denen Staatsgrenzen im Zuge von EUro­pä­isierung, Globalisierung und immer stärker werdenden Ein- und Aus­wan­derungsströmen schön langsam obsolet werden (sollten), trägt das AffrontTheater zur Bewusst­­sein­sbildung bei, indem es den Fall sämtlicher Grenzen „feiert“: Wie großartig ist doch die grenzenlose Phantasie der Salzburger Landesregierung, indem sie die zweihundertjährige Zugehö­rig­keit Salzburgs zu Österreich zelebriert und damit von den aktuellen Problemen ablenkt! 

Hurra, wir Alpenrepublikaner kennen wirklich keine Grenzen! Angefangen beim Bierkonsum, was uns übrigens immer noch über alle Maße(n) mit Bayern verbindet, über die Steuer­belastung (Weltspitzenleistung!) bis zur grenzenlos unschlagbaren Schmähführerschaft unserer Politiker!

Ein Kabarettprogramm als Fest der Grenzenlosigkeit! Mit grenzenlos gscheit/blöden Texten, Statements und „Ana­ly­sen“, die alle (Scham-)Grenzen des guten Geschmacks und der Vernunft längst hinter sich gelassen haben, um in die unbegrenzten Sphären des höheren Unsinns vorzustoßen.

Genre:

Kultur

Eintritt:

20
17 (Mitglieder, Ö1)
10 (Jugend unter 18)