SOLO PERCUSSION<br>André Várkonyi "beats of the world"

Der vielseitige österreichische Percussionist entwirft musikalische Bilder und Skizzen mit Instrumenten aus aller Welt, die alleine schon durch ihren Klang bezaubern:

Beginn:

Samstag, 28.04.2007 | 20:00

SOLO PERCUSSION<br>André Várkonyi "beats of the world"

die jakutische Maultrommel „Chomus“, der brasilianische „Berimbao“ und das Schweizer „Hang“, eine Weiterentwicklung der Steeldrum, sowie Melodien auf mehreren gestimmten Congas. Obertongesang und eine Vielzahl an Trommeln und Percussioninstrumenten lassen hörbare Landschaften entstehen und vergehen. Loops und andere Effekte vermitteln den Eindruck, als würden mehrere Musiker spielen, sich die Stimmen verdichten und wieder auflösen - ein Eintauchen in faszinierende Klangwelten, lyrisch und meditativ, aber auch groovig und tanzbar.

 

André Várkonyi ist Gründungsmitglied der Percussion-Pioniergruppe Angklung. Er spielte u.a. mit Guem, David Hudson, Sanza und dem Phoenix Percussion Project. Er leitet seit über 20 Jahren mit großem Erfolg Trommelkurse im In- und Ausland und hat eine eigene Conga-Unterrichts-CD entwickelt.

 

Genre:

Kultur