DIE AUSSTELLUNG ZU DEN DIALOGEN

Thomas Wizany
„Hals- und Umbruch“

Beginn:

Mittwoch, 25.05.2016 | 19:00

Ende:

bis Samstag, 28.05.2016 | 18:00

DIE AUSSTELLUNG ZU DEN DIALOGEN

Der Karikaturist der Salzburger Nachrichten, Thomas Wizany, reagiert täglich und seit bald 30 Jahren mit seiner spitzen Feder auf das regionale, nationale oder internationale Geschehen. Witz und Ironie, Spott und Häme: die Spielarten des Humors, gepaart mit grandiosen Wortspielen, setzt Wizany nie ohne Respekt ein: Geschmacklosigkeit und Provokation unter dem Deckmantel der Satire sind nicht seine Sache. 2007 wurde er mit dem René-Marcic-Preis, dem Publizistikpreis des Landes Salzburg, ausgezeichnet. In der Begründung der Jury heißt es unter anderem: „Immer wieder beweist er, dass seine Karikaturen mehr sagen können als tausend Worte. Und: Wizanys Karikaturen sind Meisterwerke der intellektuellen Durchdringung, immer auch geprägt durch nachsichtiges Einfühlungsvermögen in menschliche Schwä­chen und Widersprüche.“

Er, der sich weniger als Künstler sondern mehr als zeichnender Journalist sieht, antwortet auf die Frage, woher die täglichen Ideen und Themen kommen: „Die Themen kommen von selbst, die produzieren ja unsere Politiker en masse, die liegen quasi auf der Straße, man muss sie nur aufklauben, bisschen reinigen und was draus machen.“ Ganz einfach, oder? 

Geboren 1967 in Salzburg, studierte Thomas Wizany Archi­tek­tur in Wien (u.a. bei Gustav Peichl) und arbeitet neben seiner satirisch-zeichnerischen Tätigkeit auch als Architekt. 

Die Ausstellung „Hals- und Umbruch" ist nur während der Goldegger Dialoge zu sehen. Thomas Wizany wird jedoch erfreulicherweise die Sommerausstellung mit seinem Kollegen Michael Pammesberger, Karikaturist von Kurier und News, bestreiten!

Genre:

Kultur