ZEIT.GESPRÄCH

„Der Navigator“ Markus Hinterhäuser im Gespräch mit Michael Kerbler

Beginn:

Samstag, 01.10.2016 | 19:00

ZEIT.GESPRÄCH

Markus Hinterhäuser, ab 1. Oktober 2016 - also mit heutigem Tag! - Intendant der Salzburger Fest­spiele, sieht sich als Navigator, der sein Publikum durch musikalische Landschaften führt. Sein Ansinnen, Kunst als Ausdruck einer Welthaltung zu vermitteln. Welthaltung meint, wie Menschen ihr Leben führen und welchen Raum und Stellen­wert darin Kunst und Kultur einnehmen. 

Wie hat er zur Musik gefunden, was hat ihn, den erfolgreichen Pianisten, dazu veranlasst, im Kultur­management Fuß zu fassen? Und hat für ihn der Satz des Komponisten Hans Werner Henze nach wie vor Gültigkeit, der einmal meinte, Kunst habe eine subversive Rolle in der Gesellschaft zu spielen? 

Markus Hinterhäuser, 1959 in La Spezia (Italien) geboren, studierte Klavier an der Hochschule für Musik in Wien, am Mozarteum sowie in Meisterkursen u.a. bei Elisabeth Leons­kaja und Oleg Maisenberg. Er trat als Solist und immer wieder als Kammermusiker und Liedbegleiter in Erscheinung, etwa mit Brigitte Fassbaender und Jochen Kowalski, und engagiert sich insbesondere für die zeitgenössische Musik. 2014-2016 war er Intendant der Wiener Festwochen.

Im Anschluss an das Gespräch Diskussion mit dem Gast.

In Zusammenarbeit mit ORF III

Genre:

Kultur

Eintritt:

9
7 (Mitglieder, Ö1)
5 (Jugend unter 18)