THEATER IM SCHLOSSHOF<br>Theaterachse "Faust - Der Tragödie erster Teil"

Schauspiel nach Johann Wolfgang von Goethe<br> Inszenierung: Markus Steinwender Spiel: Georg Reiter (Faust), Thomas Schächl (Mephisto), u.a. Ausstattung: Anne Buffetrille, Musik: Alexandra Holtsch Spieldauer: ca. 2h 30min, eine Pause

Beginn:

Donnerstag, 12.07.2007 | 20:00

THEATER IM SCHLOSSHOF<br>Theaterachse "Faust - Der Tragödie erster Teil"

Heinrich Faust zieht die Bilanz seines Lebens und kommt zu einem niederschmetternden Ergebnis: Als Wissenschaftler fehlt es ihm an tieferer Einsicht und als Mensch ist er unfähig, das Leben zu genießen. Da verspricht er dem Teufel seine Seele, sollte es diesem gelingen, ihn aus seiner ruhelosen Unzufriedenheit zu befreien. Der nimmt sich seiner an, verschafft Faust Einblick in Banalitäten und Mysterien und verstrickt ihn in die tragisch verlaufende Liebschaft mit dem Gretchen. Jedoch: „Da steh ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor!"

 

Mit vier Schauspielern und einem starken musikalischen Soundtrack spielt die theaterachse einen Faust, von dem schon Goethe schrieb: „Aber doch ist alles (im Faust) sinnlich und wird, auf dem Theater gedacht, jedem gut in die Augen fallen. Und mehr habe ich nicht gewollt. Wenn es nur so ist, daß die Menge der Zuschauer Freude an der Erscheinung hat; dem Eingeweihten wird zugleich der höhere Sinn nicht entgehen." Das ist auch der Leitsatz für die Inszenierung.

 

Bei Schlechtwetter findet die Aufführung im Schloss statt!

Genre:

Kultur