SCHLOSSKONZERT

Cecilio Perera
„Lateinamerikanische Musik für Solo-Gitarre“

Beginn:

Donnerstag, 10.08.2017 | 20:00

SCHLOSSKONZERT

1983 in Mexiko geboren, begann Cecilio Perea mit neun Jahren unter Anleitung seines Bruders das Gitarre-Spiel. Drei Jahre später hatte er sich ein respektables Repertoire erarbeitet und beherrschte die Klassiker der Gitarrenliteratur wie Sor, Giulliani, Carulli, Tarrega and Brouwer!

2005 entschied er sich für ein Leben für die Musik und fand am Mozarteum in Salzburg mit Eliot Fisk den geeigneten Lehrer, dessen Assistent er mittlerweile ist.
Er ist mehrfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe (VII Internationaler Gitarrenwettbewerb Jose Tomas – Villa Petrer, Valencia 2008; III Wettbewerb Boston Guitar Fest, 2008; XII Internationaler Wettbewerb Leo Brouwer, Havanna 2004), seine Konzerttätigkeit in Mexiko und europaweit als Solist und Kammermusiker sind Beweis seines Könnens.

In Goldegg war er zwei Mal zu erleben: im Musik-Kabarett mit dem Tubisten Andreas Hofmeir und als Live-Musiker in „Wie es euch gefällt“ im April dieses Jahres.

Das Programm ist ein Verweis auf seine Herkunft:
Cecilio Perera spielt Musik u.a. von Heitor Villa-Lobos (Brasilien), Antonio Lauro (Venezuela), Agustín Barrios Mangoré (Paraguay), Manuel María Ponce (Mexiko) und mexikanische Volkslieder, die er für sein Instrument bearbeitet hat.

Genre:

Kultur

Eintritt:

14
12 (Mitglieder, Ö1)
7 (Jugend unter 18)