KLAVIERABEND

Miku Nishimoto-Neubert
„Heimatlich“

Beginn:

Samstag, 07.10.2017 | 20:00

KLAVIERABEND

Foto: Sabine Klem

Musik und Heimat stellen zwei eng miteinander verknüpfte Themenfelder dar. Dies zeigt auch dieses Programm – Werke, die das Ver­hält­nis des jeweiligen Komponisten zu seiner Heimat beleuchten: W. A. Mozarts Klaviersonate a-Moll KV 310, die er auf einer langen Reise nach dem Tod seiner Mutter komponierte; Franz Schuberts Klaviersonate D958, die das Thema der Heimatlosigkeit behandelt; Frédéric Chopins Balladen – Komposit­io­nen, die dessen Anfangszeit in der „neuen Heimat“ Paris wider­spiegeln; und Franz Liszts Funérailles, eine Art Trauermarsch als Antwort auf die 1848er-Revolution in seinem Heimatland Ungarn.

Miku Nishimoto-Neubert, in Tokio geboren, Professorin für Liedbegleitung an der Hochschule für Musik und Theater München, ist Preisträgerin internationaler Klavierwettbewerbe. Heraus­ragend sind ihre Solo-CD-Einspielungen mit Werken von J.S. Bach, Johannes Brahms und Felix Mendelssohn.

Genre:

Kultur

Eintritt:

14
12 (Mitglieder, Ö1)
7 (Jugend unter 18)