KABARETT<br>GUNKL "Wir - schwierig"

Beginn:

Sonntag, 23.09.2007 | 20:00

KABARETT<br>GUNKL "Wir - schwierig"

„Das Hirn will ja denken. Und ich glaub, es kommt dem Hirn zumindest einmal da jetzt gar nicht soo drauf an, daß das, was es sich denkt, in der Welt auch beobachtbar ist. Da wäre ja ein großes Schweigen in der Welt. Wenn das, was man sagt, auch nachweislich stimmen muß, bevor man es sagt. Zuerst denkt man was, dann denkt man das ins Reine, ob's auch wirklich stimmt, ob's das so in der Welt auch wirklich gibt, und dann erst darf man's sagen. Da wär's ruhig.“

 

Gunkl alias Günther Paal, Musiker bei Alfred Dorfers Programmen, hat sich für sein achtes Soloprogramm wieder diverse Denkübungen vorgenommen, die kraft seiner pointierten Formulierkunst den Spagat zwischen Philosophie und Kabarett schaffen. Dem Gehirn und dessen sämtlichen Erzeugnissen, rationalen Argumenten und logischen Beweisführungen ist dieser intellektuell anregende Kabarett-Abend gewidmet.

 

Gunkl, Gewinner des Salzburger Stiers 1996, erhielt den „Deutschen Kleinkunstpreis 2005“ mit folgender Begründung: „Damit zeichnet die Jury einen Künstler aus, der sein Publikum wortgewandt und kraft seines Wissens auf aberwitzige Reisen durch Raum und Zeit mitnimmt. Gunkls Programme sind ausgeklügelte, hochkonzentrierte Kleinkunstwerke, in denen ihm der Brückenschlag zwischen großen Naturgesetzen und kleinen Tücken des Alltags grandios gelingt.”

 

Genre:

Kultur