Geruchs- und GeschmacksKINO

„Lehrling der Zeit“
Eine außergewöhnliche Zeitreise A 2018, 90 min

Beginn:

Sonntag, 02.09.2018 | 19:00

Geruchs- und GeschmacksKINO

Der Film verbindet das Schicksal einer Bauernfamilie der Nachkriegszeit und das eines jungen Haubenkochs der Jetztzeit anhand einer außergewöhnlichen Zeitreise. Der junge Chefkoch Rudi arbeitet mit Leidenschaft in einem Hauben­restaurant. Er verzweifelt jedoch immer wieder an der Hektik seines Alltags und sehnt sich nach Werten, die das Leben und seine Lebensmittel kostbar machen. 

Das Schicksal der Bauernfamilie ist eines von vielen, deren Zeitzeugen jetzt um die 80 Jahre alt sind. Bald werden ihre unglaublichen Lebensgeschichten nur noch in Chroniken oder Geschichtsbüchern stehen, aber nicht mehr als Erinnerung existieren. 

Diese Erinnerungen konservieren die beiden Pongauer Produzenten Simon Tasek und Rudi Pichler mit diesem Film. Sie beleuchten die Wurzeln unserer kulturellen Identität, die von Werten geprägt ist, die heute aktueller sind denn je: von Wertschätzung und Dankbarkeit, vom Zupacken und Zusammenhalten. Der Film zeigt den Umgang mit Lebens­mitteln, die damals das Überleben sicherten und die heute als Delikatessen der österreichischen Küche gelten. 

Seine authentischen Szenen regen zum Nachdenken, aber auch zum Schmunzeln an. Vor allem aber nährt er den Boden, auf dem sich die Salzburger bzw. Pongauer Identität weiterentwickelt. Er erzählt von Lebenskraft, den mit ihr verbundenen Lebensmitteln und von Menschen, die mutig nach vorne gingen – Schritt für Schritt in eine neue Zukunft.

Zum Ablauf der Filmvorführung / des Abends:

Der Film startet und der Kinobesucher taucht in die Ver­gan­gen­heit um 1945 ein. Währenddessen sich die Zuseher – mit Rudi im Film! – auf die Zeitreise begeben, wird die anschließende Verkostung vorbereitet.

Nach der Vorführung des Films werden die im Film gezeigten Gerichte zur Verkostung serviert. Auch die Show-Küche kann betrachtet werden, mit welcher im Film gekocht wurde.

Die Gerichte werden Gang für Gang auf Tablets serviert, so dass der Gast im Stehen die Speisen genießen kann und dabei mit anderen Zusehern ins Gespräch kommt.

Was gibt es zum Essen?

Holzofen-Sauerteig-Brot mit Sauerbutter
Brot Papier
Brot Suppe
****
Rosa Gebratenes vom Hirschkalb mit Kräutersalat
****
Sonntagsbraten vom Schwein mit Krautsalat und Spinatknödel
****
Holzknechtmuas mit Rona-Apfel

Natürlich werden alle Gerichte aus Produkten von regionalen Produzenten zubereitet.

Genre:

Kultur

Eintritt:

nur Film:
7
6 (Mitglieder, Ö1)
5 (Jugend unter 18)

mit Verkostung:
28
25 (Mitglieder, Ö1) / 
Förderer: 15

Eine verbindliche Reservierung ist erforderlich!