NEUJAHRSAUFTAKT

Wiener Tschuschenkapelle
„30 Jahre!“

Beginn:

Mittwoch, 02.01.2019 | 20:00

NEUJAHRSAUFTAKT

Mitke Sarlandziev (Akkordeon)
Maria Petrova (Percussions)
Slavko Ninic (Gesang, Moderation, Gitarre)
Jovan Torbica (Bass)
Hidan Mamudov (Klarinette, Saxophon, Gesang) 

Seit 30 Jahren sehen wir uns als Botschafter der Kulturen, mit besonderem Augenmerk auf Österreich und den Balkan­ländern. Unser Repertoire setzt sich aus traditionellen und selbstkomponierten Liedern der Balkanländer, Serenaden des Mittelmeeres, türkisch-arabisch-orientalen Weisen, griechischem Rembetiko, der bosnischen Sevdalinka und vielem mehr zusammen. Wir machen Ausflüge nach Russland, streifen das Wiener Lied (schließlich heißt es ja Wiener Tschuschenkapelle), experimentieren mit Gipsy-Jazz und wagen uns sogar ins Klassische. 

Woher das Wort „Tschusch“ wirklich stammt, ist noch immer ungeklärt, und es hat seinen verächtlichen Beigeschmack noch nicht ganz verloren. Trotzdem oder erst recht deshalb hat der Kroate Slavko Ninic seine Band vor bald 30 Jahren „Tschuschenkapelle“ genannt. Ihre Mission: die Musik der Menschen, die aus Jugoslawien (das gab’s damals noch) als Gastarbeiter gekommen waren, zu spielen – für sie selbst, aber auch für Österreicher, die schon länger hier sind. 14 Schallplatten bzw. Tonträger mit „tschuschischer Musik“, wie Ninic sagt, sind so entstanden. 

Nach immerhin 40 Jahren im Land beschloss Ninic, eine CD mit Musik (fast) nur aus Österreich zu machen. „Die Patriotische“ nennt er sie: „Diese CD ist ein Geschenk an das Land, in dem wir unsere musikalischen Karrieren gemacht haben, in dem wir leben. Um Authentizität haben wir uns redlich bemüht, aber bitte verzeihen Sie, wenn auch diese CD ,tschuschisch‘ klingt. Mit Augenzwinkern – wahrscheinlich können wir nicht anders.“ (Thomas Kramar, Die Presse)

Genre:

Kultur

Eintritt:

20
17 (Mitglieder, Ö1)
10 (Jugend unter 18) 

Dieser Abend wird unterstützt von