KLAVIER SOLO

Eriko Takahashi
„Raritäten aus Österreich“

Beginn:

Sonntag, 27.01.2019 | 20:00

KLAVIER SOLO

Foto: Mariano Margarit

Der Geburtstag von W.A. Mozart – geboren am 27. Jänner 1756 – ist Anlass für diesen besonderen Klavierabend. Doch dieser geniale Komponist steht nicht an erster Stelle im Programm, erst in der Zugabe wird er (und sein kongenialer Interpret Friedrich Gulda) zu hören sein! 

Das Programm bringt „österreichische Raritäten“ aus der Zeit nach Mozart bis ins 21. Jahrhundert: mit Franz Xaver Mozart, Joseph Marx, Wilhelm Kienzl, Till Alexander Körber und Ernst Krenek sind es österreichische Kom­po­nisten, die neben und auch entgegen den großen Strömungen individuelle musikalische Wege gingen bzw. gehen.

In Yokohama/Japan geboren, kam Eriko Takahashi nach ihrem Klavier-Abschluss in Tokio nach Österreich und studierte an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz: Konzertfach Klavier bei Gottfried Hemetsberger, Kammer­musik bei Till Alexander Körber und Instrumental-Pädagogik. Zusätzlich erhielt sie Hammerklavierunterricht bei Wolfgang Brunner. Darüber hinaus studierte sie zeitgenössische Musik bei Mitgliedern des „Klangforum Wien“ an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz. 

Als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin hat sie viele Auftritte in Österreich und anderen Ländern in Europa, vor allem aber regelmäßig Solo-Klavierabende in Wien und Linz.

Genre:

Kultur

Eintritt:

12
10 (Mitglieder, Ö1)
6 (Jugend unter 18)