KONZERT

Ensemble Spirituosi
„Latin Roots“

Beginn:

Samstag, 09.03.2019 | 20:00

KONZERT

Foto: Brigitte Zaczek

Nathalie (Sopran), Evelyn (Quer­flöte) und Nicole Peña Comas (Cello); Damien Lancelle  und Gonzalo Manrique (Gitarre) und Rubén Sánchez (Bass) 

… eine ungewöhnliche Kombination: drei Schwestern aus der Dominikanischen Republik – Sopran, Flöte und Cello, zwei Gitarristen aus Frankreich und Peru sowie ein Kontra­bassist aus Peru!

Mit klassischen Instrumenten, Gesang und Gitarren widmen sich die Spirituosi dem spannenden und publikumswirk­samen Repertoire aus Lateinamerika: von Klassikern wie Heitor Villa-Lobos und Astor Piazzolla bis zu jungen Kom­po­nisten, die ihre Inspiration aus der südamerikanischen Volksmusik beziehen.

Hinter jedem Arrangement aus Klassik und Folklore mit dem Schwerpunkt auf Lateinamerika steht die Absicht, die wesentlichen Aspekte des Originals beizubehalten und die außergewöhnliche Besetzung nutzend, etwas Neues und Besonderes entstehen zu lassen. Moderiert, wird das Konzert zu einem umfassenden, intensiven Erlebnis.
In Zusammenarbeit mit JEUNESSE



Übrigens: Vielleicht haben Sie sich schon gefragt, wer die Jeunesse ist?

Die Jeunesse ist Österreichs führender Konzertveranstalter im Bereich Klassische Musik. Darüber hinaus wird ein umfangreiches Jazz-, World-, Neue Musik- und Kinderprogramm angeboten.

Jährlich bietet die Jeunesse österreichweit über 600 Veranstaltungen für Erwachsene und Kinder und erreicht damit bis zu 200.000 Menschen.

Die Jeunesse bietet erstklassige Konzerte zu attraktiven Preisen an. Vor allem: Jugend hat Vorrang und jugendlich ist man bis 26! Bei Besuchern über 26 Jahre wird ein „Erwach­senen­zuschlag“ erhoben. 

Die Jeunesse ist ein österreichweites Netzwerk: Derzeit gibt es neben Wien 21 weitere Jeunesse-Zweigstellen in allen Bundesländern, in Salzburg bestehen Zweigstellen in der Stadt Salzburg, im Lungau, in Zell am See und in Goldegg. 

Der Kulturverein SCHLOSS GOLDEGG ist seit rund 20 Jahren Jeunesse-Geschäftsstelle Pongau und wickelt in Kooperation mit Jeunesse Österreich jährlich sechs musikalische Veranstaltungen ab. Wenigstens eine davon ist immer dem jüngsten Publikum vorbehalten: diese Auswahl geschieht immer in Absprache mit dem örtlichen Kindergarten und der Volksschule.

Historisch betrachtet beginnt die Geschichte von Jeunesse in der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Die Idee zur Schaffung einer Konzertorganisation für die Jugend war 1941 von dem Generalsekretär der Brüsseler Philharmonie, Marcel Cuvelier, ausgegangen und führte 1946 zur Gründung der „Fédération Internationale des Jeunesses Musicales“ mit Sitz in Paris. Binnen kurzer Zeit schlossen sich unzählige Städte in verschiedenen Ländern der Bewegung an. 1956 gab es 13 Mit­gliedsländer, 1961 war die Vereinigung in über 400 Städten und 16 Ländern vertreten, nach weiteren fünf Jahren in über 800 Städten bzw. 22 Ländern.    

Das erste österreichische Jeunesse-Konzert fand am 25. November 1949 in Wien unter der Leitung von Karl Böhm statt. Der 60. Geburtstag wurde nicht nur in Wien, sondern in allen österreichischen Geschäftsstellen am 22. Oktober 2009 mit einem musikalischen Aktionstag gefeiert. In Goldegg erlebten die Kinder Marko Simsa mit einem Joseph Haydn-Programm und die hochbegabte Goldegger Geigerin Marie-Christine Klettner begeisterte das abendliche Publikum mit ihrem Programm „Teufelstriller!”, das der ORF Salzburg aufnahm!

 

 

Genre:

Kultur

Eintritt:

14
12 (Mitglieder, Ö1)
7 (Jugend unter 26)