VERSCHOBEN AUF 2021- Termin folgt! AUSSTELLUNG / BUCHPRÄSENTATION

Georg Bernsteiner
„Drei Zeichnungen“

Beginn:

Donnerstag, 19.11.2020 | 19:00

Ende:

bis Sonntag, 29.11.2020 | 18:00

VERSCHOBEN AUF 2021- Termin folgt!  AUSSTELLUNG / BUCHPRÄSENTATION

© Stefan Kreide

Es gehört zum Selbstverständnis des in Walchen im Pinzgau lebenden Künstlers Georg Bernsteiner (*1969), sich in mehrjährigen Abständen seiner künstlerischen Arbeit zu vergewissern und sie in Buchform zu publizieren. 2002 erschien „Zeichnungen“, es folgten „Zeichnungen II“ (2009) und „Zeichnungen III“ (2014), „ahabs blau“ (2017) und nun, 2020, „frühe feuer“. Die zwei letztgenannten Bücher entstanden in Kooperation mit dem Literaten Peter Enzinger, der den Zeichnungen Gedichte gegenüberstellte.

Die Buchpräsentation von „frühe feuer“ (Klever Verlag, Wien)nahm Georg Bernsteiner zum Anlass, exklusiv für den Hofstall drei großformatige Zeichnungen mit schwarzer Ölkreide zu produzieren. In seinem Atelier in Piesendorf/Walchen stieß er mit dem Großformat von mehr als 3 Meter Länge an seine räumlichen Grenzen, für den Hofstall in Goldegg wiederum sind die drei Zeichnungen maßgeschneidert. 

Georg Bernsteiner und Goldegg: 2006 war im Zuge der Gold­egger Dialoge die Ausstellung „The Healing Game“ zu sehen, 2010 folgte „I Dream A Highway“. 2015 wurde sein Buch „Zeichnungen III“ präsentiert. Martin Hochleitner, Direktor des Salzburg Museums, verfasste dafür einen Text, der folgendermaßen endet: „So geht es bei ihm um ein Medium an sich, die jeweilige Zeichnung, aber auch die Bilder hinter den Bildern. Und genau hier beginnt eine Reise, die für den Künstler selbst oft am Beginn seiner Zeichnungen steht.“

Georg Bernsteiner spricht mit Heinz Kaiser über seine Arbeit und die Aus­stellung, Kulturlandesrat und LH-Stv. Heinrich Schellhorn eröffnet die Ausstellung.

„Drei Zeichnungen“ – bis 29. November 2020 
(Fr, Sa, So 15 bis 18 Uhr und auf Anfrage)

Genre:

Kultur

Eintritt:

frei