VERSCHOBEN AUF 2021 - Termin folgt! LESUNG + Moderation/Finissage

Peter Enzinger
„frühe feuer“

Beginn:

Sonntag, 29.11.2020 | 20:00

VERSCHOBEN AUF 2021 - Termin folgt! LESUNG + Moderation/Finissage

Der in Bruck a. d. Glocknerstraße aufgewachsene Georg-Trakl-Förderpreisträger Peter Enzinger hat zum wiederholten Male mit dem bildenden Künstler Georg Bernsteiner ein gemeinsames Buch veröffentlicht: „frühe feuer“. Wie in „ahabs blau“ werden seine Gedichte den Zeichnungen gegenübergestellt. Es wäre jedoch ein Irrtum zu glauben, die Zeichnungen würden die Gedichte illustrieren oder umgekehrt, die Gedichte wären beschreibend. Gedicht und Zeichnung ergänzen sich intuitiv und sind sich in dem, was sie anklingen lassen und ausstrahlen, wesensverwandt. Wenn es eine Über­einstimmung gibt, ist sie atmosphärischer Natur.

Peter Enzinger, geboren 1968 in Zell am See, studierte einige Semester Germanistik in Salzburg und Wien, wo er auch lebt, und publiziert vorrangig Lyrikbände. Er wurde 1998 mit dem Theodor-Körner-Preis, 2005 mit dem Förderungspreis der Stadt Wien und 2014 mit dem Georg-Trakl-Förderungs­preis ausgezeichnet.

Katrin Hillgruber (*1965), freie Literaturkritikerin für Presse und Hörfunk in München, spricht zu „frühe feuer“ und „ahabs blau“ und mit Peter Enzinger über seine Lyrik.

Diese moderierte Lesung beendet die Ausstellung „Drei Zeichnungen“ von Georg Bernsteiner, die er exklusiv für den Hofstall konzipiert und gestaltet hat.

Genre:

Kultur

Eintritt:

frei