Ö1 Radio-Übertragung

Florian Simma (Cello) & Ariane Haering (Klavier) „g-Moll“

Beginn:

Donnerstag, 21.01.2021 | 19:30

Ö1 Radio-Übertragung

Drei Komponisten, zwei Instrumente, eine Tonart:
Komponisten aus unterschiedlichen Jahrhunderten widmen sich der Besetzung Cello/Klavier in g-Moll – eine Entdeckungsreise!


Florian Simma und Ariane Haering haben im Goldegger Rittersaal schon mehrmals brilliert: der Cellist mit dem Stadler-Quartett, die Pianistin als Solistin, mit Ardita Statovci bzw. mit Benjamin Schmid im Duo und dem Mozarteum Quartett. Gespielt wird ein atmosphärisch dunkles Werk des Jahresregenten Beethoven von 1796, die einzige Cello/Klavier-Sonate von Chopin, die auch sein letztes Werk war, und ein Duo des in den letzten Jahren wiederentdeckten polnischen Komponisten Weinberg. Sein Schaffen ist von Humor und Tragik geprägt – seine jüdische Familie wurde von den Nationalsozialisten im zweiten Weltkrieg ermordet.
Das Programm:
Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Sonate für Klavier und Cello Nr. 2 g-Moll op.5,2
Mieczyslaw Weinberg (1919-1996)
Sonate für Cello und Klavier Nr. 2 op. 63 (1959)
Frédéric Chopin (1810-1849)
Sonate für Cello und Klavier g-Moll, op. 65 (1846/1847)

Zu hören auf Ö1 im Radio oder auf www.oe1.orf.at

Genre:

Kultur