PRÄSENTATION

"WAS TUN"
ein Projekt der Künstlergruppe WochenKlausur

Beginn:

Mittwoch, 10.06.2009 | 19:00

PRÄSENTATION

Seit 1993 entwickelt die WochenKlausur (www.wochenklausur.at) konkrete Verbesserung im Zusammenleben der Menschen und verwirklichte 26 internationale Projekte. Zum Beispiel organisierte sie 1999 im Rahmen der Biennale di Venezia Sprachschulen für Kriegsflüchtlinge, in Fukuoka (Japan) konnte sie im Jahr 2000 Projektunterricht einrichten und im Sommer 2005 wurde in Chicago eine Organisation gegründet, die aus alten Materialien neue Möbel herstellt.

In Goldegg verwirklichte die WochenKlausur gemeinsam mit 13- bis 16-Jährigen einen „Jugend-Treff“: einen Ort, an dem Karten- und Tischfußball gespielt werden kann, Filme geschaut und CDs gehört werden oder einfach nur geplaudert wird. Parallel zur räumlichen Adaptierung wurde eine Hausordnung entworfen („no alcohol!“), ein Programm für den Sommer erstellt, Verantwortlichkeiten wurden definiert, Kontakte mit dem regierenden Salzburger Tischfussballweltmeister geknüpft...

„Was tun“ ist ein Projekt, das junge Menschen ernst nimmt und ihnen Eigenverantwortlichkeit zutraut. Aus pädagogischer Sicht ruft es John Dewey und sein berühmtes „Learning by doing“ in Erinnerung, künstlerisch gesehen macht es transparent, dass das Gesellschaftsspiel, das man Kunst nennt, Potenzial zur Gestaltung von Welt und zur Lösung ihrer Probleme in sich trägt.    

Die Gemeinde gab für die Jugendlichen den runden Südturm des Schlosses frei, und nun wird der TURMTREFF eröffnet.

Genre:

Kultur

Eintritt:

frei!