KINO IM SCHLOSSHOF "Der dritte Mann"

Beginn:

Sonntag, 09.08.2009 | 21:15

KINO IM SCHLOSSHOF "Der dritte Mann"

Carol Reed; GB 1949, 108 min

Mehr als ein halbes Jahrhundert nach seiner Entstehung hat „Der Dritte Mann“ nichts von seiner Faszination und Aktualität eingebüßt. Er zählt zu den Meilensteinen des europäischen Nachkriegskinos, den besten Filmen der Welt und  ist ein einzigartiges historisches Dokument zur Geschichte Wiens: eine authentische Momentaufnahme der Stadt als Mikrokosmos der Weltpolitik zur Zeit des Kalten Kriegs.
Unvergessen und unvergesslich: die Zither-Ballade von Anton Karas (www.antonkaras.at), das Gesicht von Orson Welles und die Verfolgungsjagd mit dem tödlichen Ende im Wiener Kanalisationsnetz.
„Der Dritte Mann“ spielt im Wien des Jahres 1948. Der mittelmäßige US-Western-Schriftsteller Holly Martins will in dem von den Allierten besetzten Wien seinen Freund Harry Lime besuchen. Doch er kommt nur mehr zu Limes Begräbnis, bei dem er dessen Freundin Anna und den Chef der britischen Militärpolizei kennenlernt.
Lime scheint in dunkle Geschäfte verwickelt gewesen zu sein und Martins stellt Nachforschungen an. Er entdeckt schließlich, dass Lime sich durch einen vorgetäuschten Tod den Nachforschungen der Polizei entziehen wollte…

Beachten Sie bitte:
Bei Schlechtwetter finden die zwei Filmvorführungen im Schloss statt!

Genre:

Kultur

Eintritt:

7
6 (Mitglieder, Landcard, Ö1)
5 (Jugend unter 18)