SCHLOSSKONZERT Brünner Streichquartett

„Janacek, Haydn und Dvorak“

Beginn:

Donnerstag, 20.08.2009 | 20:00

SCHLOSSKONZERT Brünner Streichquartett

Lubomír Cermák (1. Violine), Karel Hejl (2. Violine),
Bohuslav Fiser (Viola), Martin Svajda (Violoncello)

Dieses Kammermusikensemble wurde 1969 gegründet, als die Mitglieder noch an der Janácek-Akademie studierten. Auf Grund der außerordentlichen Qualität gewann man mit der Zeit die Aufmerksamkeit des Publikums und bekam hervorragende Kritiken. Man bereiste Österreich, Deutschland, Italien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Skandinavien, Spanien, England, Russland, die baltischen Staaten, USA und Ägypten.
Das Repertoire des Quartetts umfasst neben der klassischen Literatur das komplette Quartettschaffen von Smetana, Dvorak, Janácek und Martinu sowie bedeutende Werke zeitgenössischer Komponisten.
Das Spiel des Brünner Streichquartetts zeichnet sich durch instrumentale Souveränität und sensible Musikalität aus. Die Kritik würdigte immer das perfekte Zusammenspiel, die stilistische Spannweite sowie die Fähigkeit einer vollkommenen, aus tiefem inneren Erlebnis heraus gestalteten Ausdruckserfassung der interpretierten Werke. Gewachsen aus tschechischer Musiktradition hat dieses Quartett zu Recht Freunde und Bewunderer in der ganzen Welt.

Das Programm des Abends:
Leos Janacek (1854-1928): Streichquartett Nr. 1
Joseph Haydn (1732-1809): Streichquartett G-dur, op. 77, Nr. 1
Antonin Dvorak (1841-1904): Streichquartett Es-dur, op. 51

Genre:

Kultur

Eintritt:

14
12 (Mitglieder, Landcard, Ö1)
7 (Jugend unter 18)