KAMMERMUSIK

Heidelore SCHAUER & Wolfgang BRUNNER
„Gehämmert und gehackt“ – Musikalische Portraits

Beginn:

Freitag, 05.02.2010 | 20:00

KAMMERMUSIK

www.hofmusik.at

Land der Hämmer, Zukunftsreich!
Augenzwinkernd übertiteln Heidelore Schauer (Hackbrett, Salterio) und Wolfgang Brunner (Hammerklavier) ihren Duo-Abend. Sie hacken und hämmern: barockes Vergangenes von Antonio Vivaldi und W.A. Mozart sowie Gegenwärtiges von Brunner. Vier Hände, zwanzig Finger und eine ordentliche Portion Temperament ergeben eine einzigartige Klangvielfalt, der in den eigenen Arrangements keine Grenzen gesetzt sind.

Das Hackbrett ist heute als Instrument der Volksmusik, nicht aber als virtuos konzertantes Instrument der Wiener Klassik und der Moderne bekannt. Im 18. Jahrhundert gab es in Europa reisende Hackbrettvirtuosen und dementsprechende „Original“-Literatur, wobei der Begriff „original“ nicht so streng  gesehen wurde wie heute: Wem eine Komposition gefiel, der arrangierte und adaptierte sie für den eigenen Gebrauch. Der Hammerflügel lässt sich  als „umgebautes Hackbrett“ verstehen - nur werden die Hämmerchen durch Tasten in Bewegung gesetzt. Die beiden Instrumente haben einen „hohen Verschmelzungsgrad" und sind klanglich doch sehr eigenständig.

Genre:

Kultur

Eintritt:

14

12 (Mitglieder, Landcard, Ö1)

7 (Jugend unter 18)