KLAVIER SOLO

Biliana TZINLIKOVA "Chopin & Liszt"

Beginn:

Samstag, 19.06.2010 | 20:00

KLAVIER SOLO

Frédéric Chopin, geboren am 1. März 1810 in Warschau, geht  als Klaviervirtuose 1829 für zwei Jahre nach Wien. Nach anfänglichen Erfolgen stockt seine Karriere und er bricht im Juli 1831 in jene Stadt auf, die künftig den Mittelpunkt seines Schaffens bilden sollte: Paris. Dort lernt er den 1811 geborenen Komponisten Franz Liszt kennen, der als bester „Klaviervirtuose der Zeit“ gefeiert wird. Eine lebenslange Freundschaft zwischen den Ausnahmepianisten entwickelt sich – dass Chopin in seiner neuen Heimat sehr schnell Fuß fassen kann, ist auch Liszt zu verdanken!
Und dieser lebenslangen Freundschaft, die nie in Konkurrenz ausartete, sondern immer von großer gegenseitiger Wertschätzung getragen war, ist das Programm dieses Abends verpflichtet.



Biliana Tzinlikova (geboren 1974 in Sofia, studierte Konzertfach am Mozarteum in Salzburg) spielt von Franz Liszt "Bearbeitungen von polnischen Liedern von Chopin" und eine Tarantella aus "Venezia e Napaoli". Von Frédéric Chopin spielt sie ein "Andante spianato" und die "Grande Polonaise Brillante" Opus 22.

Genre:

Kultur

Eintritt:

12

10 (Mitglieder, Landcard, Ö1)

6 (Jugend unter 18)