AUSSTELLUNG

Georg Bernsteiner "I Dream A Highway"

Beginn:

Samstag, 16.10.2010 | 19:00

Ende:

bis Sonntag, 07.11.2010 | 18:00

AUSSTELLUNG

Georg Bernsteiner ist Zeichner. Ohne Wenn und Aber vertraut er einer künstlerischen Disziplin, die auf die Reduktion der Mittel setzt – in diesem Fall sind es Grafitstift und kleinformatige Papiere. Reisen und Auslandsaufenthalte in Städten wie Paris, Tokio, Shanghai oder Johannesburg waren und sind für ihn sehr wichtig. 2009/2010 verbrachte er Monate in einer ländlichen Gegend in Frankreich und in Chicago. Die dort entstandenen Zeichnungen und das anlässlich für diese Ausstellung geschaffene filmische Porträt von Stefan Kreide „Bernsteiner besuchen" sind in Goldegg zu sehen, besser gesagt, zu erleben.
„Die Empfindung einer Wahrnehmung, sei sie aus dem täglichen Umfeld oder aber aus tieferen Bewusstseinsschichten, synthetisiert Bernsteiner zu einer eigenen, unverwechselbaren Bildsprache. Es entstehen Kartographien von Befindlichkeiten, die im Betrachter ihren Widerhall finden werden." (Florian Sundheimer)
 
1969 im Pinzgau geboren, studierte Georg Bernsteiner von 1989 bis 1994 an der Akademie der Bildenden Künste in Wien bei Arnulf Rainer. Bei den 25. Goldegger Dialogen (2006) zeigte er den Zyklus „The Healing Game".

Zur Eröffnung der Ausstellung spricht Erni Gadenstätter, die langjährige Leiterin der Galerie Zell am See im Schloss Rosenberg, zur Arbeit von Georg Bernsteiner.

Geöffnet bis 7. November (Fr, Sa, So von 15 – 18 Uhr sowie nach Anmeldung)

Genre:

Kultur

Eintritt:

frei!