KONZERT & LIEDERABEND

Duo:NOTA BENE: & Elisabeth KAINZ
„Mahler – Reger – Schubert“

Beginn:

Freitag, 11.02.2011 | 20:00

KONZERT & LIEDERABEND

www.notabene.co.at

Eva Steinschaden (Violine), Alexander Vavtar (Klavier) und Elisabeth Kainz (Mezzosopran)

Die Musik von Gustav MAHLER (1860 – 1911) bietet wie kaum eine andere einen Spiegel für die politischen und kulturellen Umwälzungen um 1900 in Europa. Musik, die die dramatischen Krisen, welche die Menschen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erwarten sollten, prophetisch erahnt.
Mahlers „Lieder aus letzter Zeit“ stehen für dieses „zu Ende gehen“ einer Epoche, mit all dem Schmerz, der Wehmut und auch dem zarten Hoffen eines vielleicht besseren Neubeginns.
Diese zutiefst österreichische Musik wird mit kleinen Kostbarkeiten des Mahler-Zeitgenossen Max REGER (1873 – 1916) kombiniert.
Dazu gesellt sich Musik von Franz SCHUBERT (1797 – 1828), die ebenfalls aus einer Zeit des Umbruchs stammt. Seine Sonate in g-moll für Klavier und Violine entstand im Jahre 1816, einem der unbeschwertesten und schaffensreichsten Abschnitte in seinem kurzen Leben. Diese Sonate ermöglicht einen wunderbaren Einblick in das Stimmungsbild des gerade beginnenden Biedermeier und spiegelt die biedermeiersche Flucht ins Idyll und ins Private aufs Beste wider.

In diesem Sinne ist das Programm ein ganz Österreichisches mit all seiner Melancholie, seinem Charme und seiner, wenn auch oft verhaltenen Freude.
 

Genre:

Kultur

Eintritt:

14

12 (Mitglieder, Landcard, Ö1)

7 (Jugend unter 18)