KINO

„Shanghai fiction“
Albrecht/von Mueller; D 2009, 133 min (DVD)

Beginn:

Samstag, 12.02.2011 | 20:00

KINO

„Shanghai Fiction" erzählt die Geschichten von vier Menschen unterschiedlicher Generationen und sozialer Herkunft im heutigen Shanghai. Der Dokumentarfilm verbindet Alltagsbeobachtungen seiner Protagonisten und wirft dabei einen Blick hinter die Fassade des sozialen und wirtschaftlichen Aufstiegs Chinas, eines Landes, das für seine radikale Lösungsorientiertheit bekannt ist.

Der 20-jährige Yuan Liu schweißt Balkongitter auf einer Großbaustelle. Sein Ziel ist „das bessere Leben" für sich und seine Familie. Liu Wei, Mitte 50, Historiker und Hochschullehrer, wollte einmal die Welt verändern und war Rotgardist in der Kulturrevolution. Als seine Eltern verhaftet wurden, gerieten seine Überzeugungen ins Wanken.
Hebe Ting, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Ende 30, glaubt noch an die kommunistischen Ideale, doch seit der Niederschlagung der Demokratiebewegung 1989 interessiert sie sich mehr für ihre Geschäfte als für Politik.
Neue Geschäftsmöglichkeiten in China findet auch der deutsche Architekt Johannes Dell, der für das deutsche Stadtplanungsbüro Albert Speer & Partner die zukünftigen Städte für China plant.

„Shanghai Fiction" wurde mit dem Dokumentarfilmpreis des Goethe Instituts 2009 ausgezeichnet.

Genre:

Kultur

Eintritt:

5

4 (Mitglieder, Landcard, Ö1)

3 (Jugend unter 18)