AUSSTELLUNG

Tom Lechner „Gebaute Psychogramme"

Beginn:

Samstag, 05.10.2013 | 19:00

Ende:

bis Sonntag, 27.10.2013 | 18:00

AUSSTELLUNG

Der Pongauer Architekt Tom Lechner schafft es mit seinem Büro LP architektur seit Jahren, auf höchstem Niveau regionale Identitäten zeitgemäß zu interpretieren – auch gegen alle Widerstände von Bauinstanzen – und dabei einfühlsam mit der gewachsenen Baukultur, dem architektonischen Umland und seinen ideenreichen Bauherren umzugehen. Die Prämissen seiner planerisch-gestalterischen Arbeit lauten: sensibler Umgang mit dem Baubestand, der Geschichte und der Baukultur, Bedachtnahme auf Materialien und intensiver Dialog mit seinen Auftraggebern, denn: „Die Eitelkeit des Architekten darf keine Rolle spielen!“

Tom Lechner versteht seine Entwürfe „als Psychogramme, seine Bauten als räumliche Entsprechungen von Wünschen und Träumen der Auftraggeber, die sich jenseits der funktionalen Anforderungen in der Architektur wieder finden sollen.“ 

Geboren 1970 in Altenmarkt, studierte er an der TU Graz Architektur (1990-1997), arbeitete in diversen Büros (Salzburg, Berlin) und gründete 2000 gemeinsam mit Alexander Pedevilla das Atelier LP architektur, der 2002 aus der Partnerschaft wieder ausschied. Der Durchbruch gelang 2006 mit dem Österreichhaus für die Winter-Olympiade in Turin. Das in Modulen vorgefertigte Holzhaus wurde nach der Olympiade abmontiert und in Bischofshofen aufgestellt; seither wird es vom Tourismusverband genutzt. 

Die Liste der Auszeichnungen und Anerkennungen von Tom Lechner und seinem Büro ist lang, u.a.: 1. Preis Holzbaupreis Salzburg 2003, 1. Preis Landesenergiepreis Salzburg 2005 für das Bürogebäude Spiluttini in St. Johann, „Das beste Haus 2007" für das Steinacherhaus in Goldegg, „Das beste Haus 2011", Oberösterreichischer Landesarchitekturpreis „Daidalos“ 2012 und zu guter Letzt Architekt des Jahres 2013! 

Die Ausstellung „Gebaute Psychogramme“ veranschaulicht exemplarisch den Entwurfs- und Bauprozess zwischen Bauherren und Planer: vom ersten Gespräch bis zum fertigen Bau. 

Vor sechs Jahren erschien die Monografie „LP Architektur. Bauten und Projekte 2000-2007" (Springer Verlag), Anfang Oktober erscheint die Fortsetzung: „LP ARCHITEKTUR. Bauten und Projekte 2008-2014". Dieses Buch (288 Seiten; ca. 300 Abb., dt/eng.; Texte von Otto Kapfinger, Franziska Leeb, Norbert Mayr) umfasst 24 Projekte und bietet einen tiefen Einblick in das Wirken des mittlerweile renommierten Architekten. Am Land arbeitend, gelingt es ihm, national als auch international Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

Zur Eröffnung der Ausstellung und zur Buchpräsentation am Samstag, 5. Oktober, spricht Franziska Leeb, freie Architekturjournalistin und Autorin in Wien.

Samstag, 19. Oktober

9.30 Uhr: Tarek Leitner stellt sein Buch „Mut zur Schönheit - Streitschrift gegen die Verschandelung Österreichs" vor.

10 Uhr: Michael Kerbler im Gespräch mit Tom Lechner und Tarek Leitner

Die Ausstellung ist bis 27. Oktober (Do, Fr, Sa, So von 15 – 18 Uhr, während der GOLDEGGER HERBSTGESPRÄCHE und nach telefonischer Anmeldung) zu besichtigen.


Genre:

Kultur

Eintritt:

frei!