MUSIK-KABARETT

Christof SPÖRK „Edelschrott"

Beginn:

Freitag, 28.02.2014 | 20:00

MUSIK-KABARETT

Man wird ja noch träumen dürfen. Was passiert wäre, wenn 1492 ein Österreicher die Neue Welt entdeckt hätte: mehr als ein halbes Jahrtausend Austroamerika! Große Thaya statt Rio Grande? Edelschrott statt Wallstreet? Und wäre Adolf Hitler dann womöglich doch Maler geworden? 

Christof Spörk palavert panisch Steirisch. Bayrisch Spanisch. Hämmert sein Klavier. Foltert seine Steirische. Beißt seine Klarinette. Und erklärt mit atemberaubender Stichhaltigkeit, warum wir Europäer demnächst einen chinesischen Statthalter bekommen müssen. Er singt von Kreisverkehren und fährt mit Eckdaten der Weltgeschichte im Kreis, denkt über Piraten-, Banditen- und andere Verbrecherparteien nach und lässt es sich natürlich nicht nehmen, das Volk der „Quoten“ ausfindig zu machen.

Und es hätte alles ganz anders kommen können. Denn Spörk promovierte, forschte in Lateinamerika, war kurzfristig Jazzgesangs-Student, Mitarbeiter im Parlament, Redakteur bei profil, Lehrbeauftragter an einer Wiener Universität. Doch die Dreifaltigkeit aus Bühne, Wort & Musik ließ ihn nie los. 

Mit seiner Musikkabarettgruppe Landstreich (Salzburger Stier 2003) lernte er das Handwerk des Musikkabaretts, dann erfand er die Global Kryner. 2011 wurde sein erstes Solo „Land der Berge" prämiert, nun präsentiert er im zweiten Anlauf (im März 2013 musste krankheitsbedingt abgesagt werden) sein zweites Solo-Programm „Edelschrott"!

Genre:

Kultur

Eintritt:

14
12 (Mitglieder, Ö1)
7 (Jugend unter 18)