FILM UND GESPRÄCH

„Deserteur!"
Gabriele Neudecker; A 2012, 80 min, Blu-ray

Beginn:

Donnerstag, 03.07.2014 | 20:00

FILM UND GESPRÄCH

„Deserteur!" porträtiert vier junge Männer unterschiedlicher Beruflichkeit vom Land (zwei aus Salzburg, zwei aus Oberöstereich), die sich im Zweiten Weltkrieg der Einberufung widersetzten und zu Deserteuren wurden. 

Der Bauer, der Koch, der Ministrant und der Schweinemeister erzählen wahre Geschichten über Widerstand, Verweigerung und Desertion aus  der Wehrmacht. Im Winter 1946 verschmilzt ihre Gegenwart mit der Vergangenheit und traumatischen Erinnerung mit gesellschaftlicher Ausgrenzung. Die überlebenden Deserteure können nicht ahnen, dass ihre offizielle Rehabilitierung erst im Jahr 2009 durchgesetzt wird: Im „Aufhebungs- und Rehabilitationsgesetz" werden sämtliche Urteile des Volksgerichtshofs, der Standgerichte und der Sondergerichte in der NS-Zeit für nichtig erklärt.

Der auf realen Schicksalen und unzähligen Interviews mit Zeitzeugen basierende Film wurde mit Laienschauspielern aus Salzburg umgesetzt. Regisseurin Gabriele Neudecker sprengt die Grenzen zwischen Spiel- und Dokumentationsfilm und entwirft ein intensives und eindrucksvolles Bild von vergessenen Opfern der NS-Zeit. 

„Deserteur!“ wurde weltweit zu über 20 Filmfestivals eingeladen, mit einigen internationalen Preisen ausgezeichnet und feiert in Goldegg seine lang erwartete Salzburg-Premiere.

Im Anschluss an die Filmvorführung: Gabriele Neudecker im Gespräch mit Gert Kerschbaumer (Mitglied des Personenkomitees „Stolpersteine" in Salzburg


Genre:

Kultur

Eintritt:

Freier Eintritt