KLAVIERABEND

Marcus HASENAUER „Impressionismus meets Klassik"

Beginn:

Samstag, 31.01.2015 | 20:00

KLAVIERABEND

Das junge, 1993 geborene Talent aus Bürmoos stellt die bildmalerische Musiksprache des französischen und spanischen Impressionismus der formbetonten aber charakterlich sehr vielfältigen Musiksprache der Wiener Klassik gegenüber. Das heißt: Werke von Claude DEBUSSY („Images"), Isaac ALBENIZ und Maurice RAVEL („La Valse") im Gegensatz zu denen von Joseph HAYDN, Ludwig van BEETHOVEN („Waldstein-Sonate") und Frédéric CHOPIN („Revolutionsetüde").


„Junger Weltklasse-Pianist aus Salzburg", lautete die ORF-Headline im Jahre 2012, als Marcus Hasenauer bei der Internationalen Sommerakademie im Mozarteum drei Kurse besuchte und beim Internationalen Debussy-Wettbewerb als einziger Pianist einen Preis gewann. Die Konkurrenz, speziell aus dem asiatischen Bereich, ist überbordend, doch das beirrt ihn nicht: „Ich richte mich ohnehin immer nach den Pianisten, die schon verstorben sind – zum Beispiel Arthur Rubin­stein oder Vladimir Horowitz. Das sind so meine Vorbilder.“



Genre:

Kultur

Eintritt:

10
8 (Mitglieder, Ö1)
5 (Jugend unter 18)