Tibetische Heilarbeit

Beginn:

Sonntag, 10.07.2016 | 18:00

Ende:

bis Mittwoch, 13.07.2016 | 12:00

Tibetische Heilarbeit

Die tibetische Kultur hat eine Fülle von Übungen hervorgebracht, um den Men­schen in seiner allumfassenden Gesundheit zu unter­stützen. Diese, ursprünglich nur für Mönche bestimmten Kräftigungstechniken, stehen inzwischen uns allen zur Verfügung. Sie sind ein großer Schatz der tibetischen Kultur und sehr leicht erlern- und umsetzbar. Menschen jeden Alters dienen sie auf einfache Weise. Sie sind sowohl präventiv als auch therapeutisch einsetzbar.

Wir erlernen verschiedene Atem- und Bewegungstechniken, um die fünf Elemente (Erde Feuer, Wasser, Luft und Raum) im Körper in Balance zu bringen. Diese Basisübungen reinigen und stärken den Körper und den Geist. Darüber hinaus erlernen wir Übungen für die Wirbelsäule, für alle Organe und für Befindlichkeiten.

Man benötigt keinerlei Vorkenntnisse. Das vermittelte Wissen dieser vier Tage reicht aus, um zu Hause alleine weiterüben zu können.

Seminarleiterin: DI Rosi Wagner-Fließer, Wien
Gebürtige Weststeirerin; nach dem Abschluss des Studiums Agrarökonomik Ausbildungen im Bereich Gesundheit, Nuad, AshtangaYoga, Hormonyoga, tibetische Heiltechniken wie Lu Jong und Achtsamkeitsmeditation. Leitet seit 2000 ein eigenes Yogazentrum in Wien und hält Seminare im In- und Ausland sowie Ausbildungen im Bereich AshtangaYoga und Lu Jong. Spezialgebiete: Stressbewältigung, körperliche und geistige Transformationsarbeit, Atem-und Entspannungstechniken.

Genre:

Seminar

Seminarbeitrag:

€ 290,-