Die Sinne bewegen - dem Frühling entgegen

Beginn:

Freitag, 03.03.2017 | 18:00

Ende:

bis Sonntag, 05.03.2017 | 12:00

Die Sinne bewegen - dem Frühling entgegen

Mit Körper, Stimme und Herz den Rhythmus finden

Im gemeinschaftlichen Musizieren mit Körper, Rhythmus und Stimme finden wir einen unmittelbaren Zugang zu uns selbst und anderen und überwinden so die Grenzen der Sprache, in der wir allzu oft festgefahren zu sein scheinen. In der Improvisation geben wir auf spielerische Weise den Gefühlen und Emotionen Raum, im Inneren sowie im Austausch miteinander.  Dabei erleben wir uns achtsam und bewusst, ohne zu werten.

Wir bewerten und urteilen ständig – das ist es, worauf unser Kopf von Kindheit an konditioniert ist. Und am strengsten bewerten und „verurteilen“ wir uns selbst, da wir die einstmals äußeren Richter längst verinnerlicht haben.

Wie wäre es aber, in einen einfühlsamen Dialog mit sich zu treten, anstatt von inneren kritischen Stimmen hin- und hergerissen zu sein, und so die Neugierde, die Offenheit und die Freude an Neuem wiederzuentdecken?

Dieser Workshop bietet uns eine ganzheitliche, selbsteinfühlsame Lernerfahrung, in der die Freude an Klang und Bewegung und nicht die Perfektion im Vordergrund steht. Denn was Hermann Hesse über das Glück sagt, gilt auch für die Musik und das Leben: Es geht um ein Wie, nicht um ein Was.


Seminarleitung: 
Johannes Bohun, Wien
Nach seinem Schlagzeugstudium tourt er auf vier Kontinenten mit der englischen Percussionshow STOMP. Mittlerweile langjährige europaweite Tätigkeit als Performer, Choreograph und Dozent. Neben Seminaren, Workshops und Konzerttournéen arbeitet Johannes derzeit an seinem ersten Buch.

Anna Dirnberger,  Wien
Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmikstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien; Multi­instrumentalistin. Intensive Beschäftigung mit Achtsamkeitsmeditation, u.a. in einem Ashram in Südindien, sowie mit orientalischer Perkussion in Istanbul und New York.

Genre:

Seminar

Seminarbeitrag:

€ 220,-