Visionstanz -

Die Kraft der Ahnen

Beginn:

Freitag, 09.10.2020 | 18:00

Ende:

bis Sonntag, 11.10.2020 | 12:30

Visionstanz -

Visionstänze  (engl.  ghost dances ) sind  eine  bewährte  Methode, an (Heil-)Wissen und Rituale  unserer  Vorfahren heranzukommen. Mit dem „Ghost Dance von 1890“ arbeitete der indianischen Visionär  Wovoka für Anliegen seines Stammes und Volkes. Wo heute sosehr die individuellen Anliegen im Vordergrund stehen, ist es hier die Gruppe, die für kollektive Anliegen „reist“. Die Arbeit dient der Vertiefung  des schamanischen Kontaktes zu den Ahnen, die unsere geistige Herkunft repräsentieren. Die Verankerung in der Vergangenheit ist die Voraussetzung für die Bewältigung der Zukunft. Das Finden persönlicher Kraftlieder und -tänze sind weitere Themen. (Visionstänze sind keine choreographischen Tänze)


Voraussetzung:
Teilnahme am Basisseminar der Foundation for Shamanic Studies www.shamanicstudies.net


Bitte mitbringen:
 Decke, Polster, Socken, Tuch zum Abdecken der Augen, festes Schuhwerk, eine Sitzunterlage zum Sitzen draußen, wenn vorhanden Rassel und/oder Trommel, Notizheft.


Seminarleiter: DI Michael Hasslinger, Wiener Neudorf 
Geb. 1946, Zivilingenieur und Bauunternehmer, 1983 erstes Schamanismusseminar bei Harner in Wien, 1994/1999 Teil­­nahme an Expeditionen zu nativen Schamanen in Tuvinien/Sibirien. Lehrbeauftragter der Foundation for Shamanic Studies (FSS) – USA und Europa.

Genre:

Seminar

Seminarbeitrag:

€ 200,-