Meditation und Tanz in die Weiblichkeit

Beginn:

Freitag, 19.09.2008 | 18:00

Ende:

bis Sonntag, 21.09.2008 | 12:00

Meditation und Tanz in die Weiblichkeit

Rosina Fawzia-Al-Rawi

Die Meditation ist ein Zustand jenseits des Denkens, sie ist ähnlich wie die Liebe ein Seinszustand. Meditation ist ein Geschenk „von innen” - ein Gottesgeschenk - es kann wachsen wie das Bewusstsein.

Der orientalische Frauentanz ist ein Weg, der sich durch das Erfreuen des Herzens formt. Durch das Schwingen des Körpers wird Raum für die Träume der Seele gemacht und die eigene Weiblichkeit tritt klar auf.

Beide, Tanz und Meditation, sollen dazu dienen, die eigenen Fähigkeiten, die Sinnlichkeit und die eigene Mitte zu finden. Den Weg vom schlichten Dasein zum DA-SEIN zu gehen. Die Ehrung des Weiblichen bringt Lebendigkeit, Vertrauen, Freude und tiefe Zufriedenheit.

Seminarleiterin: Dr. Rosina Fawzia-Al-Rawi, Jerusalem/Wien
Rosina Fawzia Al-Rawi wurde im Irak geboren und verbrachte ihre Kindheit im Irak und im Libanon. Von ihrer Großmutter wurde sie in die alte weibliche Tradition, die der Bauchtanz symbolisiert, eingeführt. Sie ist Arabistin und Ethnologin und studierte in Kairo und Wien.
Veröffentlichungen: „Gelber Himmel, rote Erde - Frauenleben in Palästina”, „Der Ruf der Großmutter oder die Lehre des wilden Bauches”, „Tante Fatima kauft einen Teppich - mein Leben im Morgenland der Frauen“, „Zwischen Tisch und Diwan - ein orientalisches Kochbuch“.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, ein Tuch für die Hüften, eine Decke und Gymnastikschuhe mit beweglicher Sohle

Genre:

Seminar

Seminarbeitrag:

EUR 180,-