Liebe allein genügt nicht

Seminar mit Familienaufstellungen

Beginn:

Freitag, 10.11.2006 | 18:00

Ende:

bis Sonntag, 12.11.2006 | 12:00

Liebe allein genügt nicht

Damit „Familie“ gelingt, ist Liebe nötig - aber auch Struktur und Ordnung. Jedes Familienmitglied braucht seinen eigenen Platz, den es behaupten und ausfüllen muss. Störungen, Probleme und Symptome sind u.a. auch in der Position begründet, die jemand in seiner Familie (oder auch in anderen Systemen) einnimmt. Oft sind wir - ohne es zu ahnen - mit einer Person verstrickt und übernehmen deren Last und Schicksal, denn die Geschichte unserer Familie wirkt sich bestimmend auf unser Leben aus. Es gibt im menschlichen Dasein eine verborgene Ordnung, nach der unsere Beziehungen scheitern oder gelingen. In einer Verbindung von Gruppenarbeit und Familienaufstellungen werden neue Erfahrungen möglich. Durch das persönliche „Lösungsbild“ können Störungen behoben, Familien entlastet und das eigene Leben verändert und in neuem Licht gesehen werden.

 

Seminarleiter: Dr. Karl Heinz Domig, Feldkirch

Facharzt für (Kinder- und Erwachsenen-)Psychiatrie, Psychotherapeut. Ausbildung in systemisch-entwicklungsorientierter Familientherapie, Weiterbildung bei Bert Hellinger und Hypnotherapie nach Milton Erickson. Lehrtätigkeit am Mentalcollege Bregenz (Universitätslehrgang für Dipl. Lebens- und Sozialberater). Facharztpraxis in Feldkirch.

 

 

Wenn Sie eine Aufstellung machen möchten, vermerken Sie das bitte in Ihrer Anmeldung und bezahlen einen Seminarbeitrag von EUR 180,-. Es sind 14 Aufstellungen möglich.

Wenn Sie als BeobachterIn dabei sein möchten, bezahlen Sie einen Seminarbeitrag von EUR 120,-.

 

Genre:

Seminar