Die schamanische Reise zu Kraft und Heilung

Beginn:

Freitag, 17.11.2006 | 18:00

Ende:

bis Sonntag, 19.11.2006 | 12:00

Die schamanische Reise zu Kraft und Heilung

Schamanismus ist die älteste Methode, das Bewusstsein für Heilzwecke und Problemlösungen einzusetzen. Der amerikanische Anthropologe Michael Harner hat viele Jahre bei Schamanen auf der ganzen Welt gelernt. Auf ihr Wesen reduziert, gibt Paul Uccusic als Lehrbeauftragter der „Foundation for Shamanic Studies” nun die schamanischen Methoden an Menschen der westlichen Welt weiter.

 

Ziel des Seminars ist das Erlernen des schamanischen Reisens. Die Seminarteilnehmer lernen veränderte Bewusstseinszustände kennen und kommen mit der nicht alltäglichen Wirklichkeit der oberen und unteren Welten in Kontakt. Gezeigt wird die Arbeit mit Krafttier und Lehrer.

 

Seminarleiter: Paul Uccusic, Wien

Geb. 1937, studierte Physik, Chemie und Mathematik ehe er sich der Journalisterei („Kurier”) zuwandte; Beschäftigung mit Parapsychologie, Spiritismus, Geistheilung und schließlich Schamanismus; 1981 erster Kontakt mit Michael Harner, dem Gründer der „Foundation for Shamanic Studies”, zusammen mit dem verstorbenen Carlos Castaneda einer der Pioniere des Schamanismus in der westlichen Welt; seit 1985 Lehrbeauftragter der „Foundation for Shamanic Studies”, USA.

Veröffentlichungen: u.a. „Heilen” und „Der Schamane in uns”

 

Die Absolvierung des Basisseminars berechtigt zum Besuch der Fortgeschrittenen-Seminare der Foundation, z.B. „Extraktion”, „Seelenrückholung”, „Die Kraft der Berge” etc.

 

Bitte mitbringen: Decke, Polster, Socken oder Hausschuhe, Tuch zum Abdecken der Augen, einen ganz gewöhnlichen Stein etwa in der Größe einer Grapefruit, wenn vorhanden, Trommeln und Rasseln

 

Genre:

Seminar