Systemische Fortbildung

Beginn:

Freitag, 03.09.2010 | 18:00

Ende:

bis Sonntag, 05.09.2010 | 12:00

Systemische Fortbildung

Ziel ist das Kennenlernen von und das Verständnis für verschiedenste Systeme (Familie, Organisation, Abteilung, ...). Das Erkennen der Strukturen von Systemen, ihren Wirkungen und Störfaktoren schafft Orientierung für das Finden von Lösungen und Lösungsansätzen in Ihrer Arbeit mit Ihren Klienten/Patienten.

Hintergrund
Körperliche Symptome und seelische Konflikte sind u.a. in der Position begründet, die jemand in seiner Familie oder einem anderen System unbewusst einnimmt. Oft sind wir auch mit einer Person aus unserer „Sippe“ (unbewusst) identifiziert und meinen, deren Last und Schicksal tragen zu müssen.

Zielgruppen
Personen, die mit Menschen heilend, beratend, betreuend, ... arbeiten (Ärzte, Therapeuten, Berater, Pädagogen, Pflegepersonal und andere soziale Berufe) und alle anderweitig Interessierten.

Nutzen
Sie gewinnen detaillierte(s) Verständnis und Orientierung im Bereich der systemischen Aufstellungsarbeit:
•  für die eigene Rolle im Beruf/in der Familie
•  für Zusammenhänge der Situation des Klienten
•  zum Auffinden von Lösungen sowie
•  zur Selbsterfahrung

Die Seminarblöcke sind aufbauend und nur gesamt absolvierbar.
15. - 17. Oktober 2010:       Modul 2
03. - 05. Dezember 2010:    Modul 3
14. - 16. Jänner 2011:         Modul 4

Seminarleiter: Dr. Karl Heinz Domig, Rankweil
Facharzt für Kinder- und Erwachsenenpsychiatrie, Psychotherapeut. Ausbildung in systemisch-entwicklungsorientierter Familientherapie, Weiterbildung bei Bert Hellinger und in Hypnotherapie nach Milton Erickson. Lehrtätigkeit am Mental College (Lehrgang Lebens- und Sozialberatung, Univ. Lehrgang zum Akademischen Mental Coach).

Genre:

Seminar

Seminarbeitrag:

EUR 800,00 gesamt für 4 Module