Tanz des Bauches

Beginn:

Freitag, 07.12.2012 | 18:00

Ende:

bis Sonntag, 09.12.2012 | 12:00

Tanz des Bauches

Das Seminar hat zwei Schwerpunkte:

Freitag Abend und Samstag: Bauchtanz und Meditation

Sonntag: Einführung in den Drehtanz und Meditation

Der Tanz des Bauches ist ein Tanz, dessen Bewegungen seit Jahr­­­hunderten von Frauen überliefert worden sind. Sein Zauber besteht darin, dass er nicht nur auf den Körper wirkt, sondern psychische und spirituelle Dimensionen beinhaltet.

Der Tanz des Bauches entspricht dem weiblichen Körper. Die Er­fahrung der „neuen” Bewegungen hilft, die Ge­wohn­­heiten des eigenen Körpers zu öffnen. Neue Wahr­nehmungs­welten er­schlie­ßen sich, die die im Körper ab­ge­speicherten Erin­nerungen sprengen und eine spiel­erische Erfahrung des Körpers und des Selbst ermöglichen.

Der Drehtanz ist eine der ältesten Techniken der Sufis und eine der wirkungsvollsten. Es ist ein Wirbelsturm und doch in der Mitte ganz ruhig. Das innere Sein wird gleichsam der Drehpunkt und der Körper zu einem kreisenden Rad. Man wird zur Mitte des Uni­ver­sums, ist ganz bei sich und doch mit allem verbunden. Es ist der stille Dialog zwischen dem inneren und dem äußeren Uni­ver­sum. Musik und Tanz verbinden sich im Rhythmus, der die Brücke schafft zum Pulsschlag des eigenen Herzens und zur Präsenz der anderen.

Seminarleiterin: Dr. Rosina Fawzia-Al-Rawi, Jerusalem/Wien

Rosina-Fawzia Al-Rawi wurde im Irak geboren und verbrachte ihre Kindheit im Irak und im Libanon. Von ihrer Großmutter wurde sie in die alte weibliche Tradition, die der Bauchtanz symbolisiert, eingeführt. Sie ist Arabistin und Ethnologin und studierte in Kairo und Wien.

Veröffentlichungen: „Gelber Himmel, rote Erde – Frauen­leben in Palästina”, „Der Ruf der Großmutter oder die Lehre des wil­den Bauches”, „Tante Fatima kauft einen Teppich – mein Leben im Mor­gen­land der Frauen“, „Zwischen Tisch und Diwan – ein orientalisches Kochbuch“

Bitte mitbringen: Gymnastikschuhe mit dünner, beweglicher Sohle, bequeme Kleidung, ein Tuch für die Hüften und eine Decke

Genre:

Seminar

Seminarbeitrag:

€ 180,-