Wie werde ich Optimist?

Beginn:

Freitag, 24.05.2013 | 18:00

Ende:

bis Sonntag, 26.05.2013 | 12:00

Wie werde ich Optimist?

„Glück ist ein Entschluss.” Renée Descartes

„Ist das Glas halbvoll oder halbleer?” Was ist wahr und was ist meine Deutung? Werden wir als Optimist oder als Schwarzseher geboren, eine genetische Disposition, „Glückskind” oder „Unglücksrabe” zu sein?

Wahr ist, was wir wahr-nehmen! Sollten wir dann am besten die „rosarote Brille” aufsetzen, um Tragik, Schicksal, den Alltag besser zu verkraften? Keineswegs: Ein Optimist ist keiner, der Negatives ausklammert, verdrängt; vielmehr ist seine Grundhaltung, zuversichtlich in allem das Positive, die Chance, Herausforderung zu erkennen, vielleicht gar Botschaft an ihn persönlich zu entdecken! Dann ist der Mensch auch im Verlust noch ein Gewinner! Nicht „blinder Optimismus” macht uns auf Dauer froh, vielmehr ein Sehen hinter äußeres Geschehen, ein tieferes Verstehen, warum, wieso, weshalb es so ist, wie es ist!

Lässt sich solche „Lebenskunst” erlernen?
Eindeutig ja, wenn wir nur wissen, wie
• der Körper auf unsere „Seele” wirkt: wie uns die Organe optimistisch/pessimistisch stimmen; gute Laune - schlechte Laune.
• Negativgefühle wie Wut, Trauer, Angst u.ä. umwandeln in dynamische Schaffenskraft; den „Schatten”, unsere Negativität durchlichten, aus Verlust gewinnen, optimisti sche Gefühle erzeugen;
• wir bekommen, was wir glauben und nicht, was wir wollen. Ich kann immer das Beste aus meinem Leben machen!

Mit Hilfe einfacher Übungen begeben wir uns auf eine spannende Reise zur Lebensfreude!

Seminarleiterin: Dr. Waltraud Sladky, Würzburg
Klinische Psychologin und Psychotherapeutin, Doktorat in Philosophie und Psychologie; Autorin, zahlreiche Vorträge und Artikel; Seminare für internationale Organisationen und Führungskräfte zu Ernährung und Stressmanagement, freie Mitarbeiterin beim ORF. Psychologische Praxis in München, Brüssel, Innsbruck, Wien; zur Zeit Psychologische Praxis in Würzburg, Schwerpunkte: Psychosomtik, Ernährungstherapie, Partnerschaftsprobleme. 

Genre:

Seminar

Seminarbeitrag:

€ 190,-