Qigong - Seminar für Fortgeschrittene

Beginn:

Donnerstag, 01.05.2014 | 09:00

Ende:

bis Freitag, 02.05.2014 | 17:00

Qigong - Seminar für Fortgeschrittene

„QIGONG ist Meditation in Bewegung.”

Durch ruhig ausgeführte Bewegungen, mit einer nach innen, in den eigenen Körper hinein gerichteten Aufmerksamkeit, lassen sich Körper, Psyche und Geist regulieren und nach und nach harmonisieren.

So kann man durch QIGONG, durch Energie- Übungen, wieder in seine Mitte kommen, kann sich selbst in Ruhe und Gelassenheit neu wahrnehmen, kann sich „neu erkennen“. Durch dieses Erkennen ist es möglich, Veränderungen im eigenen Körper zuzulassen und sich im Denken und Tun zu einem ganzheitlichen SEIN zu wandeln.

QIGONG bietet in diesem Sinn vieles:

• zum einen die Möglichkeit, auf sanfte Art den Körper zu stärken und gesund zu bleiben,

• zum anderen die Möglichkeit, im Krankheitsfall wieder gesund zu werden.

• QIGONG bietet zudem einen Ausgleich für den Stress im Alltag zu finden, wodurch Körper, Seele und Geist wieder zurück in die ursprüngliche Harmonie geführt werden.

• Nicht zuletzt bietet QIGONG die Möglichkeit, sich durch Sinnfindung weiter zu entwickeln.

Die bewegten Übungen werden ergänzt durch ANMO, Selbstmassage und Meditations-Übungen, Übungen in Ruhe.


Seminarleiter: Mag. Norbert Herwegh, München
Heilpraktiker, Naturheilpraxis in München seit 1979. Schwerpunkte der therapeutischen Arbeit sind Akupunktur, QIGONG, ANMO/ Selbstmassage, klassische Homöopathie und Pflanzenheilkunde. Seit Anfang der 80er Jahre Ausbildung in TCM und QIGONG bei Frau Dr. YU HO- FANG. QIGONG- Praxis bei Dr. Gerhard Wenzel, Prof. CONG YONG CHUN, Prof. LIN ZHONG- PENG u. a. Seit 1996 diplomierter QIGONG- Lehrer der Österreichischen QIGONG- Gesellschaft/ÖQGG, seit 2000 Vizepräsident der ÖQGG. Mitarbeiter von Dr. Wenzel bei der QIGONG-Lehrerausbildung im Rahmen der ÖQGG in Goldegg/Pongau. Gemeinsam mit Dr. Wenzel verfasste er das Buch „Im Fluss des Lebens - der Entwicklungsweg im QIGONG“, das Anfang 2014 erscheint

Genre:

Seminar

Seminarbeitrag:

€ 180,-